Bergische Küche

Marzipan-Mohn Creme mit karamellisiertem Apfelkompott

Meistens wird Marzipan in der Weihnachtszeit verzehrt und gehört zum Winter dazu. Marzipankartoffeln und auch Marzipanbrot kommen auf den bunten Teller. Meine Oma machte zur Weihnachtszeit immer Königsberger-Marzipan.

(ANZEIGE ARKM.marketing)

Die LandMomente Küche möchte Ihnen gerne ein Dessert mit Marzipan vorstellen. Probieren Sie unser Rezept für eine leckere Marzipan-Mohn-Creme.

Zutaten für die Marzipan-Mohn-Creme (6 Personen):

  • 250 g Mascarpone
  • 400 g Quark
  • 250 ml Sahne
  • 2 EL wahlweise Apfelsaft, Cidre, Rum oder Bratapfellikör
  • 1 P. Sahnesteif
  • 3 P. Vanillezucker
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Mohn
  • 2 EL Marzipanpaste
  • 1 Vanillestange ausgekratzt oder 2 TL Vanillepaste
  • 1 EL Agavendicksaft oder 100 g Zucker
  • Sahne mit 1P. Vanillezucker und dem Sahnesteif steif schlagen. Bis zur Weiterverarbeitung kühl stellen. Mascarpone mit dem Apfelsaft, Cidre, Rum oder dem Bratapfellikör glatt rühren. Quark mit den restlichen Zutaten unterrühren. Sahne unterheben und auf 6 Dessertgläser verteilen.

Zutaten für den karamellisierten Apfelkompott (6 Personen):

  • 750 g Äpfel (Elstar) geschält und entkernt
  • 300 ml Apfelsaft
  • 75 g Zucker
  • 25 g Butter
  • 1 TL Zimt
  • Zitronensaft zum beträufeln der geschälten Äpfel
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL wahlweise Cidre, Rum oder Bratapfellikör
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • 2 EL geröstete Mandelblätter
  • 1 EL geröstete gehackte Walnüsse

Die Äpfel zunächst einmal schälen und das Kerngehäuse entfernen. In Würfel (ca. 1 cm ) schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Das beträufeln der Äpfel mit Zitronensaft verhindert das zu schnelle braun werden der Äpfel bis zur Weiterverarbeitung.

Butter und Zucker in einen Topf geben und bei mäßiger Hitze unter Rühren karamellisieren lassen. Nun die gewürfelten Äpfel hinzugeben und weiter rühren und einige Minuten dünsten. Mit dem Apfelsaft ablöschen und den Zimt, das Vanillemark und die ausgekratzte Vanilleschote hinzugeben. 20 Minuten bei geringer Hitze weiter köcheln lassen und ab und zu umrühren bis sich der Saft etwas reduziert hat. In der zwischenzeit das Vanillepuddingpulver mit etwas Apfelsaft anrühren und am Ende der Garzeit mit dem Cidre zum Kompott geben. Den Topf vom Herd nehmen. Entweder heiß oder kalt auf der Quark Creme verteilen. Wer es lieber kalt mag kann das Dessert auch gut am Vortag vorbereiten. Den Apfelkompott zubereiten und über Nacht kalt stellen. Vor dem Servieren das erkaltete Kompott auf der Quark-Creme verteilen und mit den gerösteten Mandelblättchen und Walnüssen verzieren.

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist die Herausgeberin der LandMOMENTE und verantwortet den Inhalt dieser Publikation. Geboren in Oberberg. Gelebt in Oberberg und Sauerland. Sie möchte - zusammen mit ihrem Redaktionsteam - gerne die schönen Seiten ihrer Heimat vorstellen. Für Impulse ist sie in der Gummersbacher Redaktion unter ihrer Durchwahl: +49-2261-9989887, oder per Mail: [email protected] für ihre Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"