Bergische Küche

Winterliches Kürbis-Apfel Chutney

Zutaten:
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 800 g Äpfel (beispielsweise Elstar)
  • 300 g Birnen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Piment (im Mörser zerstoßen)
  • 1 Stück frischer Ingwer (Walnussgroß)
  • 2-3 TL Orangenpfeffer
  • 300 g brauner Rohrzucker
  • 2 TL Kräuter (z.B. Rosmarin, Thymian, Oregano, Bohnenkraut)
  • 1 MSP Nelkenpulver
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 1-2 TL Zimt
  • 2 Chilischoten
  • 375 ml Apfelessig
  • 100 ml Bratapfellikör
Zubereitung:

Den Hokkaidokürbis mit Schale klein schneiden. Die Äpfel und Birnen schälen, entkernen und ebenfalls klein schneiden. Alles zusammen in einen großen Topf geben. Den Knoblauch und den Ingwer ebenfalls klein schneiden. Chilischoten entkernen und ebenfalls klein schneiden. Die Gewürze zusammen mit dem Ingwer, dem Knoblauch und den klein geschnittenen Chilischoten zu dem Kürbis-, Apfel- und Birnen-Stücken in den Topf geben. Apfelessig hinzugeben und ca. 1,5 Stunden auf kleiner Stufe köcheln lassen. Zum Ende der Garzeit den Bratapfellikör hinzugeben und anpürieren, so dass noch einige kleine Stückchen übrig bleiben. Wer das nicht mag, kann auch alles breiig pürieren. Heiß in ausgekochte Schraubverschlussgläser abfüllen. Das Chutney schmeckt sowohl kalt als auch warm zu Fleisch- und Geflügelgerichten oder Käse. Die pikante Schärfe ist auch was für die, die es eigentlich nicht scharf mögen. Selbst auf der mit Putenbrust belegten “Stulle” schmeckt das Chutney hervorragend. Es muss ja nicht immer Ketchup oder Senf sein.

(ANZEIGE ARKM.marketing)

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist die Herausgeberin der LandMOMENTE und verantwortet den Inhalt dieser Publikation. Geboren in Oberberg. Gelebt in Oberberg und Sauerland. Sie möchte - zusammen mit ihrem Redaktionsteam - gerne die schönen Seiten ihrer Heimat vorstellen. Für Impulse ist sie in der Gummersbacher Redaktion unter ihrer Durchwahl: +49-2261-9989887, oder per Mail: [email protected] für ihre Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"