Bergische Küche

Variation von Glühbier

Wir alle kennen Glühwein, doch das Glühbier ist bei uns in Deutschland noch nicht so sehr bekannt. Ich persönlich mag keinen roten Glühwein, zumindest nicht den aus dem Tetrapak auf den (meisten) Weihnachtsmärkten. Der weiße sagt mir da schon eher zu. Aber auch da gibt es erhebliche Unterschiede. Nun ja, die Geschmäcker sind ja auch sehr verschieden. Am besten schmeckt ja sowieso immer der Selbstgemachte. Nun wollten wir aber mal was anderes als gewöhnlichen Glühwein haben. Wir möchten Ihnen heute mal ein schönes Rezept von Glühbier vorstellen.

(ANZEIGE ARKM.marketing)

Das originale Glühbier heißt eigentlich Glühkriek und kommt aus Belgien. Es basiert auf einem Kirschbier, welches in einem 2 jährigen Prozess hergestellt wird. Unsere Variante dauert nicht so lange, schmeckt aber ebenfalls nach mehr.

Variation von Glühbier

Zutaten für die Glühbiervariante:
  • 1 l dunkles, kräftiges Landbier
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
  • 6 Gewürznelken
  • Abrieb von einer Bio-Orange
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Orangenscheiben
  • 1 Vanillestange
  • 2 EL brauner Rohrzucker
  • optional 100 ml Apfel oder Kirschsaft

Zubereitung:
Das Bier in einen Topf füllen und langsam erwärmen, bis sich der Schaum aufgelöst hat. Vanillestange auskratzen und mit dem Vanillemark zum Bier geben. Zucker und Gewürze ebenfalls mit hinzugeben. Orange nach dem Abreiben in Scheiben schneiden und ebenfalls hinzugeben. Alles auf 60° Grad erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann den Topf vom Herd nehmen und das Bier mit den Gewürzen ca. 20 Minuten ziehen lassen und Absieben. Nun das gewürzte Bier noch einmal kurz heiß machen, nicht kochen. Wer mag, kann nun noch den Saft hinzugeben. Eingefleischte Biertrinker sollten unsere Variation von Glühbier lieber ohne Saft trinken. Für diejenigen, die es gerne etwas lieblicher und weniger herb mögen, sollten das Glühbier auf jeden Fall mit Saft probieren.

Das “Glühbier” ist schnell gemacht und heizt bei frostigen Temperaturen gut ein. Es schmeckt wunderbar zu unseren herzhaften Cheesburger/Tomaten-Feta Muffins.

Das Glühbier schmeckt wunderbar zu unseren herzhaften Burger- und Tomaten-Feta Muffins.

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist die Herausgeberin der LandMOMENTE und verantwortet den Inhalt dieser Publikation. Geboren in Oberberg. Gelebt in Oberberg und Sauerland. Sie möchte - zusammen mit ihrem Redaktionsteam - gerne die schönen Seiten ihrer Heimat vorstellen. Für Impulse ist sie in der Gummersbacher Redaktion unter ihrer Durchwahl: +49-2261-9989887, oder per Mail: [email protected] für ihre Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"