Bergische Küche

Blaubeer- Kokos Liebe

Blaubeeren (Heidelbeeren) gehören mit zu den beliebtesten Beerensorten im Sommer. Allerdings bekommen wir die Kulturheidelbeere auch ganzjährig im Supermarkt. Wer kennt sie nicht die „Blaubeerpfannkuchen“ von Oma? Die Kinder freuen sich nach dem Verzehr von Blaubeeren immer über die schöne blaue Zunge. Die Mama allerdings nicht über die Blaubeerflecken auf den T-Shirts. Dafür enthält die kleine Blaubeere Antioxidantien sowie Vitamin C. Man sagt ihr auch eine entzündungshemmende Eigenschaft nach. Allerdings sollten die kleinen Beeren vor dem Verzehr gewaschen werden. Um die Eier des Fuchsbandwurms ab zu töten, müssen die Beeren allerdings gekocht werden. Bei Kulturheidelbeeren kommt der Fuchsbandwurm doch eher selten vor. Außer Marmelade oder Blaubeerpfannkuchen lassen sich viele schmackhafte Gerichte und Süßspeisen kreieren. Probieren Sie unbedingt unsere Blaubeer-Kokos Liebe.

(ANZEIGE ARKM.marketing)

Zutaten für 4 Personen:

120 g Blaubeeren (frisch oder Tiefgekühlt)
60 Zucker
1 TL Vanillezucker
400 g cremige Kokosmilch
500g Quark
30 g Kokosraspel
Abrieb einer Bio Zitrone
1 P. Sofortgelantine (beispielsweise Gelantine fix von Dr. Oet…)

zusätzlich noch ein paar frische Blaubeeren und Kokosraspel zum Garnieren.

Zubereitung:

Zunächst Blaubeeren mit Zucker und Vanillezucker zerkleinern oder pürieren, jeder so wie er es mag. Unter die zerkleinerten Blaubeeren wird nun die Kokosmilch, die Kokosraspel, Abrieb der Bio Zitrone und der Quark gerührt. Unter die Quarkmasse das Gelantinefix rühren. Das ganze nun in Gläschen verteilen und mit Blaubeeren und Kokosraspeln garnieren. Bis zum Servieren kalt stellen.

Hier geht es zu unserem ePaper-Abo —>

(Erhalten Sie 2x jährlich absolut kostenlos unser ePaper im PDF Format per Mail)

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist die Herausgeberin der LandMOMENTE und verantwortet den Inhalt dieser Publikation. Geboren in Oberberg. Gelebt in Oberberg und Sauerland. Sie möchte - zusammen mit ihrem Redaktionsteam - gerne die schönen Seiten ihrer Heimat vorstellen. Für Impulse ist sie in der Gummersbacher Redaktion unter ihrer Durchwahl: +49-2261-9989887, oder per Mail: [email protected] für ihre Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"