Bergische Küche

Weihnachtsapfel-Cupcakes

Auf den goldenen Herbst mit seinen bunten Blättern und leckeren Früchten folgt schnell die Vorweihnachtszeit, in der wir uns an Zimt, Karamell und Marzipan erfreuen. Warum also nicht mal eine Kombination aus beidem probieren? Äpfel sind in unseren Gärten wohl die am häufigsten zu findende Frucht, für selbstgemachten Apfelsaft oder Apfelgelee hat nahezu jede Familie ihr eigenes Rezept. Und doch bleiben jedes Jahr auch immer noch Äpfel an den Bäumen hängen, für die wir keine Verwendung mehr haben.

(ANZEIGE ARKM.marketing)

Warum nicht mal Apfelmuffins? Apfelmuffins hört sich vielleicht ein bisschen zu einfach an. Für uns sind es Weihnachtsapfel-Cupcakes. Äpfel verleihen dem Gebäck erst die richtige Saftigkeit und lassen sich wunderbar mit Zimt und Marzipan kombinieren – perfekt für den Beginn der kalten Tage und zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.

Zutaten für 12 Weihnachtsapfel-Muffins/Cupcakes

  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 170-200 ml Milch
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Äpfel
  • 135 g Marzipan
  • 3-5 TL Zimt
  • ca. 100 g Zucker
  • etwas Wasser, Milch oder Sahne

Zubereitung der Weihnachtsapfel-Cupcakes

1 ½ Äpfel in feine Würfel schneiden. Marzipan hobeln. Butter, Zucker, Eier und Vanillezucker zu einer glatten Masse verrühren. Backpulver und Mehl nach und nach unter Rühren hinzugeben, sodass keine Klumpen entstehen. Milch hinzugeben, wann immer der Teig zu fest wird. 3-5 EL Zimt je nach eigener Vorliebe hinzugeben. Den übrigen halben Apfel in den Teig raspeln. Marzipan und die Apfel-Würfel hinzu rühren. Mit Hilfe eines Teelöffels etwas Teig in jede Muffinform geben. Vorsicht: Der Teigboden sollte etwas dicker sein, da das Karamell etwas nach unten sacken wird. Mit dem Teelöffel eine leichte Mulde in jeden Teigboden drücken, damit das Karamell nicht an den Rändern des Muffins ausläuft.

Zucker in einen großen Topf geben, sodass der Boden dünn bedeckt ist. Auf mittlerer Stufe erhitzen, bis der Zucker leicht beginnt zu schmelzen. Den übrigen Zucker hinzugeben und verrühren, bis eine gold-gelbe Karamell-Farbe erreicht ist. Falls das Karamell zu heiß wird, etwas Wasser, Milch oder Sahne hinzugeben.

Jeweils 1 TL des warmen, aber nicht mehr heißen Karamells in die dafür gebildeten Mulden geben. Den übrigen Teig auf die Muffins verteilen, sodass das Karamell überall bedeckt ist. Bei 170° (Umluft) für etwa 15 Minuten in den Ofen. Die Backzeit kann je nach Größe der Muffinformen und der Apfelstücke variieren, daher empfiehlt sich ein Stäbchentest.

Tipp: Die Zutaten für den Weihnachtsapfel-Cupcake Grundteig sind nahezu identisch zu den Toffifee-Cupcakes mit Nutella. Wer zwei verschiedene Sorten Muffins, bzw. Cupcakes anbieten möchte, kann im ersten Schritt die doppelte Menge Teig herstellen und ihn anschließend in zwei Hälften teilen. Verzieren Sie Ihre Weihnachtsapfel-Muffins noch mit Zimtsahne. In den Teig passt auch noch ein wenig Spekulatiusgewürz.

Die Weihnachtsapfel-Muffins schmecken köstlich und passen wunderbar in die Vorweihnachtszeit.
Foto: ARKM Bildarchiv

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist die Herausgeberin der LandMOMENTE und verantwortet den Inhalt dieser Publikation. Geboren in Oberberg. Gelebt in Oberberg und Sauerland. Sie möchte - zusammen mit ihrem Redaktionsteam - gerne die schönen Seiten ihrer Heimat vorstellen. Für Impulse ist sie in der Gummersbacher Redaktion unter ihrer Durchwahl: +49-2261-9989887, oder per Mail: [email protected] für ihre Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"