FreizeittippsVideos

Ein Schlaffass als Übernachtungsmöglichkeit macht nicht nur den Kindern Spaß

Nicht nur seit der Corona Pandemie lieben Urlauber das Campen. Campingplätze gibt es viele, aber nicht alle bieten eine Übernachtung im Schlaffass an. Im Schlaffass? Was soll denn das sein? Das ist doch viel zu eng und zu klein. Na ja… Das hat sich unsere Redaktion auch gedacht und wir haben den Campingpark Bergisches Land in Lindlar besucht. Familie Baldsiefen betreibt diesen Campingpark und hat sich für die Camper so einiges einfallen lassen, damit sie sich wohlfühlen.

(ANZEIGE ARKM.marketing)

Ein Campingpark mit Herz

Eigentlich waren wir ja nur hingefahren um über die Schlaffässer zu berichten und um zu schauen, wie man in diesen “Dingern” übernachten kann. Ich muss sagen, nicht nur die Schlaffässer haben uns überzeugt. Beim Rundgang über den Platz, der im übrigen schon seit über 50 Jahren besteht, fallen uns die vielen liebevollen Details auf, die Petra und Frank Baldsiefen sich haben einfallen lassen für ihre Camper. Seit 10 Jahren betreiben die beiden den Campingpark. Damals gab es nur Dauercampingplätze, nun gibt es neben diesen noch weitere Stellplätze und zusätzlich noch drei, doch recht gemütliche Schlaffässer und noch zwei weitere Mietobjekte für Camper, die gerne ein festes Dach über dem Kopf haben. Das eine ist ein umgebauter Bauwagen mit eigenem Bad und Küchenzeile, Essbereich und Terrasse. Das andere ist ein umgebauter Container “Büschems Box”. Die Mietobjekte sind jeweils für 2 Personen geeignet. Auch die Schlaffässer sind für 2 Personen gedacht. Wer allerdings keine Angst vor zu viel Nähe hat, kann auch mit vier Personen dort drinnen übernachten. In einem 2-Personen Zelt ist weniger Platz.

Abenteuer Schlaffass

Der Campingpark Bergisches Land hat für Abenteurer in drei Schlaffässer investiert. Für Kinder ist das natürlich ein richtiges Abenteuer. Wir konnten einen Blick in das Innere werfen und sind sichtlich überrascht. Praktikable Lösungen waren hier gefragt. So ist das Doppelbett (2x2m) quasi unter dem Dach. Darunter findet sich Stauraum für das Gepäck und eine Konstruktion, die einen Tisch zum Vorschein kommen lässt. Rechts und Links vom Tisch haben auf den Sitzbänken locker 4 Personen Platz zum Essen und Spielen. Unter den Sitzbänken noch einmal Stauraum für diverse Sachen. Die Sitzbänke können ebenfalls zum Übernachten genutzt werden. Es wird dann halt etwas härter in der Nacht. Frieren muss allerdings keiner. Auch wenn die Temperaturen nicht ganz so berauschend sind. Eine kleine Heizung ist an der Decke angebracht und sieht eher wie eine Lampe aus. Auf Strom, Steckdosen und Lampen müssen Sie bei Ihrem kleinen Abenteuer dennoch nicht verzichten. Auch diese gibt es in den Schlaffässern. Nur auf Ihr geliebtes Haustier müssen Sie in den Schlaffässern leider verzichten.

Ein bisschen Luxus darf es auch beim Campen sein

Zwischen den Fässern gibt es Sitzgelegenheiten und auch einen Grill. Der Blick aus den Fässern ist einfach wunderschön. Wer nicht grillen mag, kann sich sein Essen gerne “Beim Matthes” holen. Die Gaststube hat außer Montags jeden Tag geöffnet und bietet für alle Camper einen Brötchenservice an. Wer sich in seinem Camping-Urlaub gerne verwöhnen lassen möchte, bucht einen Frühstückskorb. Dieser wird dann direkt zur Mietunterkunft gebracht. Ich finde die Schlaffässer und auch die anderen beiden Mietobjekte als Alternative zum Zelt richtig gut. So wacht man am nächsten Morgen wenigstens nicht mit klammen Sachen auf oder schwimmt mit dem ganzen Zelt nicht gleich davon, wenn es plötzlich einen Wolkenbruch gibt. Man merkt wohl gleich, dass ich keine eingefleischte Camperin bin, aber es muss auch nicht jedem gefallen. Dafür gibt es auf den 11 Hektar Gelände neben den Zeltwiesen genügend Platz für Dauercamper und auch Saisoncamper.

In der Corona Zeit war Familie Baldsiefen natürlich froh über ihre Dauercamper, die zumindest einen Teil der Einnahmen sicherten. In dieser Zeit haben viele Menschen aus der Not heraus einen Saisonstellplatz gemietet. In der Coronazeit durfte Familie Baldsiefen die Stellplätze nur längerfristig vermieten. Kurzfristige Übernachtungen für Touristen waren ja nicht erlaubt. Doch viele Camper haben sich für die nächste Saison wieder angemeldet. Seit dem 1. November sind nun auch Zeltwiese und die Plätze für die Saisoncamper geschlossen. Die Dauercamping Stellplätze (250 Stück an der Zahl) sind bereits ausgebucht. Viele verbringen Weihnachten und Sylvester im Campingpark Bergisches Land. Ab dem 1. November wird auch das Wasser in den beiden “Boxen” abgestellt. Diese können zwar weiterhin zum Übernachten genutzt werden, doch für die tägliche Waschroutine muss der öffentliche Sanitärbereich des Campingparks benutzt werden.

Im Campingpark müssen Sie nicht auf Ihr eigenes Bad verzichten

Auch bei der Besichtigung des Sanitärhauses waren wir wieder einmal mehr überrascht. Das 2015 erbaute Sanitärgebäude ist noch relativ neu, dementsprechend bekommen wir moderne und saubere Waschkabinen und sogar ein eigenes Kinderbad zu sehen. Selbstverständlich gibt es auch ein behinderten gerechtes Bad und drei Mietbadezimmer. Zwei davon mit Badewanne und eines mit Dusche. Unglaublich. Für 10 Euro pro Tag können Sie sich hier Ihr eigenes Bad mieten und müssen mit keinem teilen, außer mit Ihrer Familie. Für Campingmuffel wie mich ein Pluspunkt mehr. Aber mal ehrlich. Wenn Sie Dauercamper wären und auch den Winter in Ihrem mobilen Heim verbringen, tut so ein heißes Bad nach der Winterwanderung doch besonders gut. Oder nicht?

Hier ist wirklich an fast alles gedacht worden. Einzig der Schotterweg zum Sanitärgebäude ist für etwaige Rollifahrer oder Menschen mit Gehilfen etwas holprig. Zum Sanitärgebäude gehört noch ein Waschraum mit Waschmaschine und Trockner, einer Spülküche mit kleiner Kochecke und Kühlschrank. In einem separaten Raum seitlich des Sanitärgebäudes gibt es eine Entsorgungsstelle für Mobilheimtoiletten.

Hunde und Kinder sind Herzliche Willkommen

Ein weiterer Pluspunkt des Campingparks Bergisches Land ist die “Hundewaschanlage”. Camper Andreas nutzt das Hundebadezimmer gerade um seinen Hund Floki vom Spaziergangdreck zu befreien. Hunde sind, im übrigen genauso wie Kinder, herzlich willkommen. Neben dem “Hundewaschplatz” gibt es auch eine eigene Hundewiese und viele Hundekotbeutelstationen. Dass Petra und Frank Baldsiefen tier- und kinderlieb sind, zeigt uns nicht nur die Hundewaschanlage. Für die Kinder gibt es einen großen Spielplatz mit Trampolin, Tischtennisplatte, Klettergerüst, Bolzplatz und vielem mehr. Außerdem gibt es auch noch einen kleinen Streichelzoo mit Meerschweinchen und Kaninchen. Die beiden Ziegen-Brüder Fritz und Fridolin lassen sich gerne streicheln.

Ausflugsmöglichkeiten gibt es ebenfalls einige im Bergischen. Beispielsweise das Panarbora in Waldbröl, das Metabolon in Lindlar oder das Freilichtmuseum in Lindlar.

Schöne Aussichten im Campingpark bergisches Land

Im Campingpark gibt es viele Sitzgelegenheiten um die Aussicht zu genießen.Der Campingpark Bergisches Land hat seinen eigenen Reiz. Es mag nicht hoch klingen, aber mit seinen 300 Metern ü NN hat man hier vom Campingpark aus einen fantastischen Blick über die weitläufige Landschaft mit grünen Wiesen, Wäldern und Tälern. Viele der Camper kommen wegen des Ausblicks und den vielen angrenzenden Wandermöglichkeiten in den Campingpark. Sie genießen die Vorzüge, die man an einem Campingplatz am See nicht hat. Die Feuchtigkeit des Sees und der morgendlich aufsteigende Nebel vom See, welches natürlich ebenfalls seinen besonderen Reiz hat und hübsch anzusehen ist, setzt sich hier nicht auf die Kleidung, Zelt und Vorzelt ab. Anstatt morgens im Nebel zu sitzen, blickt man von hier aus auf die im Nebel liegende Landschaft. Für den weiten Blick sorgen auch die vielen aufgestellten Picknick Tische und Bänke.

Immer auf dem Laufenden investieren Frank und Petra Baldsiefen stetig in ihren Campingpark. Zur Zeit entstehen Ladesäulen für die E-Autofahrer.

Wer weiß, vielleicht lasse auch ich mich mal auf das Abenteuer Campen ein.

Adresse für Ihr Campingabenteuer im Campingpark Bergisches Land:

Campingpark im Bergischen Land
Familie Baldsiefen
Oberbüschem 45
51789 Lindlar
Telefon: 02266-6652.

 

Videoimpression:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist die Herausgeberin der LandMOMENTE und verantwortet den Inhalt dieser Publikation. Geboren in Oberberg. Gelebt in Oberberg und Sauerland. Sie möchte - zusammen mit ihrem Redaktionsteam - gerne die schönen Seiten ihrer Heimat vorstellen. Für Impulse ist sie in der Gummersbacher Redaktion unter ihrer Durchwahl: +49-2261-9989887, oder per Mail: [email protected] für ihre Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"