Verschiedenes

Natürliches Pflanzenschutzmittel anstatt Bienengift

Das Bienensterben bzw. Insektensterben ist in aller Munde und auch in den Medien. Zu Recht, Glyphosat in chemischen Pflanzenschutzmitteln und Windräder sind maßgeblich am Insektensterben beteiligt. Nicht zuletzt auch die flächendeckende Bebauung von Grünflächen mit Beton. Urbanes Gärtnern in der Stadt ist zwar modern doch auch in vielen ländlichen Gegenden erobern immer mehr Gabionen, als Sichtschutz, die Gärten. Natürliche Hecken und Sträucher machen ja auch nur Arbeit, genauso wie Blumenbeete. Die Gartenarbeit liegt ja auch nicht jedem.

(ANZEIGE ARKM.marketing)

Dabei kann Gartenarbeit so entspannend sein. Gerade jetzt im Frühjahr, wenn alles wieder zum Leben erwacht, macht Gärtnern besonders viel Spaß. Alle im Herbst gepflanzten Zwiebeln blühen auf. Die Knospen der Ziersträucher brechen auf. Stauden erwachen aus dem Winterschlaf. Tomaten,- Zucchini- und Gurkenpflanzen müssen vorgezogen werden. Pflanzkübel können aus dem Winterlager geholt werden. Doch die ansteigende Wärme und das Aufblühen der Pflanzen bringt uns nicht nur Freude. Blatt- und Schildläuse, Spinn- und Gallmilben, weiße Fliege und Co freuen sich ebenfalls. Obst- und Gemüsepflanzen mögen sie besonders gern, aber auch Rosenstöcke und Dahlien sind vor ihnen nicht sicher.

Rapsöl gegen Blattläuse

Damit diese “Viecher” schnell wieder verschwinden, greifen viele zu einem chemischen Pflanzenschutzmittel. Diese sind aber nicht nur Umweltschädlich sondern vernichten auch Nutzinsekten wie Bienen und Hummeln. Auch mit den alten Hausmittelchen wie Brennnesselsud, Tabakbrühe und Spülmittel Kur ist man nicht auf der sicheren Seite. Vom Geruch mal ganz abgesehen sind verschiedene auch nicht wirklich ökologisch. Pflanzenschutzmittel auf Basis von Rapsöl hingegen sind erwiesenermaßen wirksam. Sie helfen auch gegen Insektenlarven und ihre Eier. Das ölige Gemisch wird einfach auf die befallenen Blätter aufgesprüht. Der Geschmack von Gemüse oder Obst wird dadurch nicht beeinflusst….

Lesen Sie weiter in unserem ePaper —>

(Erhalten Sie 2x jährlich absolut kostenlos unser ePaper im PDF Format per Mail)

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche ist die Herausgeberin der LandMOMENTE und verantwortet den Inhalt dieser Publikation. Geboren in Oberberg. Gelebt in Oberberg und Sauerland. Sie möchte - zusammen mit ihrem Redaktionsteam - gerne die schönen Seiten ihrer Heimat vorstellen. Für Impulse ist sie in der Gummersbacher Redaktion unter ihrer Durchwahl: +49-2261-9989887, oder per Mail: [email protected] für ihre Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"